Ein Tag der Auf- und Abstiege

Congue ist eine sehr schöne mittelalterliche Stadt, aber liegt tief unten in einem sehr engen Tal. Nur ein heftiger Abstieg und ebenso steiler Aufstieg machen den Besuch auf dem Jakobsweg möglich. Die Schönheit hat zur Folge, dass der Ort selbst sehr überlaufen ist.

 

Unser heutiger Höhenprofil:

 

 

Gemeinsam feiern wir jeden Tag Abendmahl. Nicht immer ist eine Kirche auf dem Weg zugänglich; dann ist es eine schöne Erfahrung, gemeinsam am Wegesrand zu feiern und den Pilgersegen mit auf den weiteren Weg zu nehmen:

„Lass los. Mach dich auf.

Beginne, Wege in deinem Leben zu verändern. Sei unterwegs mit Leib und Seele und mit ganzem Herzen.

Sammle auf dem Weg zum Ziel die Hoffnung für dich, für deine Mitmenschen und für die ganze Schöpfung. Und komme an.“

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.