Mit leichtem Gepäck

Seit 5 Tagen zurück auf dem Jakobsweg in Südfrankreich. Die ersten 125 km liegen hinter uns; weitere 125 km noch vor uns. In diesem Jahr haben wir uns mit Kolleginnen und Kollegen die Strecke von Figeac bis Condom vorgenommen …

image

… – ein weiterer Teil auf der Via Podiensis. Das heißt lange Etappen von durchschnittlich 25 km und gestern am 4 Tag mit heftigen Auf- und Abstiegen. Entschleunigung und körperliche Anstrengungen tun gut und am Abend spüren wie alle Glieder und im Besonderen unsere Füße. Umso mehr genießen wir die abendliche Hausmannskost in den Gites.
In diesem Jahr stehen die täglichen Andachten unter verschiedenen biblischen Geschichten die sich mit dem Weg Motiv befassen. Von Beginn an begleitet uns das Lied von Silbermond „Leichtes Gebäck“ – es gäbe vieles zu entrümpeln um das Leben leichter zu machen: angefangen von den Büchern über die Akten und Papiere, vom Kleiderschrank bis zu Geist und Seele.

image

Liedtext

Eines Tages fällt dir auf,
dass du 99% nicht brauchst.
Du nimmst all den Ballast
und schmeisst ihn weg,
Denn es reist sich besser,
mit leichtem Gepäck.
Du siehst dich um in deiner Wohnung,
Siehst ein Kabinett aus Sinnlosigkeiten.
Siehst das Ergebnis von kaufen
und kaufen von Dingen,
von denen man denkt
man würde sie irgendwann brauchen.
Siehst die Klamotten, die du
nie getragen hast und die du
nie tragen wirst und trotzdem
bleiben sie bei dir
Zu viel Spinnweben und zu viel Kram
Zu viel Altlast in Tupperwaren
Und eines Tages fällt dir auf
dass du 99% davon nicht brauchst
Du nimmst all den Ballast
und schmeisst ihn weg
Denn es reist sich besser
mit leichtem Gepäck
mit leichtem Gepäck
Nicht nur ein kleiner
Hofstaat aus Plastik auch
die Armee aus Schrott und Neurosen
auf deiner Seele wächst immer mehr
hängt immer öfter Blutsaugend an deiner Kehle
Wie Geil die Vorstellung wär
das alles loszuwerden
Alles auf einen Haufen
mit Brennpaste und Zunder
und es lodert und brennt so schön
Ein Feuer
in Kilometern noch zu seh’n
Und eines Tages fällt dir auf
dass du 99% davon nicht brauchst
Also nimmst all den Ballast
und schmeisst ihn weg
Denn es reist sich besser
mit Leichtem Gepäck
mit leichtem Gepäck
Ab heut
nur noch die wichtigen Dinge
Ab heut
nur noch die wichtigen Dinge
Ab heut
nur noch die wichtigen Dinge
Ab heut
nur noch leichtes Gepäck
Und eines Tages
fällt dir auf
Es ist wenig was du wirklich brauchst
Also nimmst du den Ballast
und schmeisst ihn weg
denn es lebt sich besser
so viel besser
Mit leichtem Gepäck
All der Dreck von gestern
All die Narben
All die Rechnungen die viel zu lang offen rumlagen
Lass sie los, schmeiss sie einfach weg
Denn es reist sich besser
mit leichtem Gepäck

Eine herrliche Landschaft begleitet uns bisher:

Und immer wieder Wegkreuze am Rand:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.