Seelenerleichterung – Gaumenfreuden – Augenweiden

Die letzte Etappe liegt vor uns und etwa 225 km hinter uns. Durch herrliche weite Landschaft der Gasgone und bei wunderbaren Gastberinnen und Gastgebern.

Entlang des Jakobsweges immer wieder kleine Steinkreuze die einladen mit einem Stein Seelenbalast abzulegen und hinter sich zu lassen – macht die Seele leichter und den Kopf frei für neue Gedanken.

image

Die letzten Tage hatten wir wunderbare Gastgebrinnen und Gastgeber mit sehr individuell gestalteten Unterkünften. Interessante Biographien von Menschen, die vor vielen Jahren ihr zu Hause aufgegeben und hier neu angefangen haben. Darunter ein Ehepaar aus England und den Niederlanden. Menschen, die sich hier sehr wohl und glücklich fühlen. Mit viel Liebe begleiten Sie ihre Gäste und kochen hervorragend.

Am frühen Morgen eine herrliche Landschaft mit den aufsteigenden Nebeln im Tal und am Tag die herrliche weite der Landschaft entlang an Sonnenblumenfeldern, Tabak, Mais Sorgum, Sojabohnen und abgeernteten Weizenfeldern.

image

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.