Vertraut den neuen Wegen …

Heute morgen haben wir uns spontan entschieden nicht den offiziellen Weg zu gehen. Er hätte uns längere Zeit eine Autostraße entlang geführt.

Es war eine ganz neue Erfahrung. Der Jakobsweg ist in diesem Teil sehr gut ausgeschildert und man muss sich wenig Gedanken machen. Wenn man vom Weg abweicht muss man sich immer wieder neu orientieren und darauf verlassen, dass die Wanderkarten wirklich gut und aktuell sind. Der gewählte Weg war wirklich sehr schön und hat uns abseits der Straße durch Wälder geführt. Eine Herausforderung war die beginnende Fuchsjagd aber die Jäger haben gut auf uns aufgepasst. Nach 26 km erreichen wir wohlbehalten unser Tagesziel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.