Zurück auf dem Jakobsweg im Elsass

Die ersten drei Etappen und die größten Herausforderungen liegen hinter uns. Von Straßburg über Erkersheim und die St. Odile sind wir heute in Chatenois angekommen: 73 km, die längste Etappe von 29 km und der heftigste Anstieg von 250 m auf 760 m in 1,5 Stunden.

In diesem Jahr pilgern wir auf dem elsässischen Jakobsweg von Straßburg nach Thann. Die  ersten drei Etappe führten uns durch Straßburg entlang des Canal de Bruche nach Erkersheim. Hinter Erkersheim weiter entlang des Flusses Bruche und durch erste Weinberge nach Otrott. Von dort der gewaltige Aufstieg zur St. Odile, einem bekannten Pilgerort im Elsaß. Heute der Abstieg nach Barr, gemeinsame Abendmahlsfeier in den Ruinen einer alten St. Jakobskapelle und durch Wälder und Weinberge nach Chatenois. In diesem Jahr begleiten uns in den täglichen Gottesdiensten Gedanken von verschiedenen Mystikern die Michael Karg für uns vorbereitet hat: Paulus, Bernard von Claireveaux,  Franz von Assisi, Theresa von Avilar, Johannes Tauler, Dorothee Sölle und Dietrich Bonhoeffer.

Bildeindrücke der ersten Tage – Samstag, 27.07.: Straßburg – Erkersheim

Sonntag, 28.07.: Erkersheim – St. Odile

Montag, 29.07.: St. Odile – Chatenois

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.