„… eine herrlich entspannende Stadt …

… Sie schenkt Ruhe, Inspiration und spirituelle Momente.“ Damit macht Eichstätt Werbung und in der Tat macht das Leben hier einen sehr geruhsamen Eindruck. Einer der europäischen Jakobswege führt durch die Kleinstadt. Pilger*innen kommen bis heute um am Grab der Heiligen Walburga um Beistand zu beten. Mit spirituellen Angeboten werben die Klöster in der Umgebung und der Katholizismus prägt das gesamte Stadtbild. Von der Krise der christlichen Kirchen ist auf den ersten Blick wenig zu spüren.

Und im Bastionsgarten der Willibaldsburg blüht es noch prächtig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.