Wenn‘s den Engländern zu heiß wurde …

… zogen sie sich in die Gebirgsregionen von Indien zur Erholung zurück. Bis heute bekannte Hill Stations liegen in Kaschmir, den ersten Gebirgszügen des Himalayas und in den Nilgiris. Bekannte Orte – neben anderen – sind Srinagar, Dalhousie, Shimla, Ooty und Coonoor.
Die heutige Weiterfahrt mit dem Bus in das Bildungszentrum der Karl-Kübel-Stiftung führt uns über Gudapur in die Nilgiri Berge und über Coonoor nach Coimbatore.

Die Nilgiri Mountain Railway verbindet über eine Strecke von 46 km die Stadt Mettupalayam mit der Bergstation Udagamandalam (Ooty) im Nilgiri-Gebirge. Beide Orte liegen bereits im Bundesstaat Tamil Nadu. Ein Teil der Strecke ist eine Zahnradbahn – die einzige in Indien und gebaut mit Schweizer Technologie. Die Nilgiri Mountain Railway ist eine der ältesten Bergbahnen in Indien. Sie wurde 1899 von den Engländern nach Plänen eines Schweizers fertiggestellt. Die Bahn ist heute eine von nur noch wenigen mit Dampflokomotiven betriebenen Eisenbahnen. 2005 nahm die UNESCO die Bahn als Teil der Welterbestätte Gebirgsbahnen in Indien in die Liste des Weltkulturerbes auf.

Auf unserer heutigen Fahrt über die Nilgiri-Berge nutzen wir die Gelegenheit und fahren die 18 km von der Bergstation Udagamandalam (Ooty) bis Coonoor mit der Bergbahn und genießen die wunderschöne Landschaft und die gemütliche Fahrt durch Teeplantagen und Wälder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.